FAQ

 

Ich bin Wissenschaftler*in an einem Standort ohne eigenes HPC-Zentrum. Kann ich trotzdem bei Ihnen Rechenzeit beantragen?
•    Ja, das ist kein Problem. Angehörige deutscher öffentlicher oder staatlich anerkannter Lehr- und Forschungseinrichtungen können Rechenzeit an Tier-2-Zentren in NRW beantragen. Je nach Größe des Antrags wird eine technische und/oder wissenschaftliche Begutachtung durchgeführt. Hier finden Sie alle Informationen, rund um das Thema Rechenzeiten beantragen.


Welche Tier-2-Zentren gibt es in NRW?
•    Es gibt in NRW drei Tier-2-Zentren: RWTH Aachen University, Paderborn und Köln.

Ich bin Wissenschaftler*in in einem forschungsnahen Privatunternehmen. Kann ich trotzdem bei Ihnen Rechenzeit beantragen?
•    Nein, leider können nur Mitglieder deutscher öffentlicher oder staatlich anerkannter Lehr- und Forschungseinrichtungen Rechenzeit an deutschen Tier-2 oder Tier-3-Zentren beantragen. Im Rahmen von kollaborativen Forschungsprojekten mit einer solchen Einrichtung als Partner kann dies unter gewissen Umständen dennoch ermöglicht werden. Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema.

Die Ressourcen für meine Rechnungen an meinem lokalen Tier-3-Zentrum reichen nicht mehr aus. Kann ich an einem anderen Standort mehr Rechenzeit beantragen?
•    Ja, Angehörige deutscher öffentlicher oder staatlich anerkannter Lehr- und Forschungseinrichtungen können in der Regel an allen Tier-2-Zentren in Deutschland Rechenzeit beantragen. Je nach Größe des Antrags wird eine technische und/oder wissenschaftliche Begutachtung durchgeführt. Die Tier-2 Zentren von HPC.NRW sind Aachen, Köln und Paderborn. Informationen zu den Beantragungswegen finden Sie hier.


Die Ressourcen für meine Rechnungen an meinem bisherigen Tier-2-Zentrum reichen nicht mehr aus. Kann ich an einem anderen Standort mehr Rechenzeit beantragen?
•    Ja. hierzu können Sie sich an die deutschen Tier-1-Zentren oder die europäischen Tier-0-Zentren Rechenzeit wenden. Die Rechenzeitvergabe in Deutschland findet über das Gauss Centre for SuperComputing statt. Anträge für europäische Zentren sind über PRACE organisiert.

Ich habe noch weitere Fragen zur Rechenzeitbeantragung. An wen kann ich mich wenden?
•    Falls Sie bereits in einem HPC-Zentrum des Kompetenznetzwerks HPC.NRW rechnen, bleibt das lokale Rechenzentrum Ihr erster Ansprechpartner. So kann Ihnen gezielt geholfen werden kann. Hier finden Sie die entsprechenden Kontakte. Hat der Standort, an dem Sie arbeiten und forschen, keine eigenen HPC-Ressourcen (z.B. Mitarbeitende von Fachhochschulen), so können Sie sich auch gerne direkt per Mail an unseren Helpdesk wenden.

Wie viele Core-h darf ich an einem Tier-2-Zentrum beantragen?
•    Das hängt von dem gewählten Zentrum ab. In HPC.NRW entnehmen Sie die Regelungen zurzeit wie folgt:
o    RWTH Aachen University 
o    Universität Paderborn
o    Universität zu Köln

Wie kann ich Rechenzeit an Tier-2-Zentren in NRW beantragen?
•    An allen Tier-2-Zentren soll die Beantragung zukünftig über JARDS erfolgen. Nähere Informationen zur Tier-2-Rechenzeitbeantragung finden Sie hier:
o    RWTH Aachen University
o    Universität Paderborn
o    Universität zu Köln

Was wird für den Skalierbarkeitsnachweis bei Rechenzeitanträgen gefordert?
•    Im HPC-Wiki haben wir eine Skalierbarkeitstutorial abgelegt, in dem Sie sämtliche Informationen finden. 

Icon FAQFAQ
Icon KontaktKontakt
Icon SucheSuche